Kodama Forum

Extrudermotor wird nicht mehr angesteuert

Offener Bereich zum Austausch unter deutschsprachigen Kodama Creatives.
AndyF
Posts: 49

Sat Nov 25, 2017 4:21 pm  

Ich hab hier lange nicht mehr gelesen, weil dieses Forum kaum frequentiert wird.

Mich nervt der Drucker gerade, weil man nicht wirklich an die Daten kommt um Einstellungen zu ändern. Auch habe ich ständig Probleme mit Pausen bei S3D.
Runde Kreise sind nicht rund sondern bestehen aus zu wenig Geraden, so dass es eckig wird. Insgesamt kann die Mechanik mehr als sie derzeit zuläßt.

Ich hab nun hier eine RAADS 1.5 Platine liegen mit einem Satz RAPS128 bestückt und baue den Kleinen nun um.
Dann wird er mir deutlich mehr Freude machen.

Gruß
Backer #41

User avatar
edefault
Posts: 49

Sat Dec 23, 2017 4:15 pm  

Also an der Platine hat's wirklich nicht gelegen ... Stecker & Kabel sind fragwürdig.
Mit einem guten Extruder (Flexion) und kräftigen Steckern/Kabeln macht das kleine Ding sehr gute Drucke. Hohe Ströme mit billigen Steckern sind kein Vergnügen.

Ein Heizbett, gute Ebenheit (Kalibration mit Höhenverstellern!) und BuildTak o. Ä. vorrausgesetzt.

Eckige Kreise entstehen durch zu grob triangulierte Modelle ... da muss man die Auflösung im CAD Export feiner einstellen.

AndyF
Posts: 49

Sat Dec 23, 2017 7:25 pm  

Grundsätzlich hast Du Recht. Es liegt aber nicht an dem Export. Gleiche Modelle auf unterschiedliche Drucker und auf dem Trinus 3D ist das nicht annähernd ein sauberer Kreis.
Selbst wenn ich Modelle konstruiere und in feinster Auflösung exportiere, kommt da nix schönes dabei raus.
Blackbox ist halt nix.

Wenn ich mir die Platine anschaue, dann sich lösende Lager, das zu schwache Netzteil und der Extruderantrieb, der das Filament gerne seitlich auswirft, dann hat sich das Teil nur bedingt gelohnt. Das geht besser.
Backer #41

  •   Information
  • Who is online

    Users browsing this forum: No registered users and 1 guest