Kodama Forum

Druckfläche vergrößern, möglich?

Offener Bereich zum Austausch unter deutschsprachigen Kodama Creatives.
Space
Posts: 3

Mon Feb 06, 2017 8:11 pm  

Kann man die Druckfläche vergrößern auf ungefähr 190 mm in der Diagonalen?

Pomvat
Posts: 160

Tue Feb 07, 2017 5:13 am  

.... das ist eine Frage des Aufwandes, ca. 175 mm diagonal sind vermutlich vertretbar möglich.

Eine "trinus goes supersize me mod" die ich geplant habe sieht vor die "eingebaute unnötigte Platzverschwendung" zu nutzen.

Jeder Stepper ist per "coupler" mit den "Gewindestangen" verbunden. Intelligenter Weise wurden die coupler so montiert, dass sie innerhalb der Fahrweges liegen. D.h. die Länge des couplers nimmt Platz weg, der eigentlich seitens der Linearantriebe vorhanden ist.

Was macht die "trinus goes supersize me mod" ?
Zwischen jedem Stepper und der Platte in der die Führungsschienen der Linearantriebe montiert ist, kommt ein simpler Abstandshalter von ca. 20 mm Länge. Das verschiebt die coupler nach außerhalb des Verfahrwegese und man gewinnt somit ca. 20 mm in jeder Richtung.

Auswirkungen neben den +20 mm Druckraum pro Richtung:
- die Endstops müssen repositioniert werden - kein Problem
- in der y-Richtung ist nur bedingt Platz für mehr x-Richtung, wegen der z-Säulen, D.h. entweder man begnügt sich damit "nur im vorderen Bereich (ganz grob vordere 2/3)" mehr x-Richtung zu haben, oder man verschiebt zumindest eine z-Säule in der Breite. Dazu müsste man die Löcher in der Bodenplatte neu bohren und bei der Montage der y-Richtung an die z-Säulen, ganz einfach eine Lochreihe weiter Abstand lassen.
- die Kugellager, welche die Enden der Gewindestangen halten, haben keine Funktion mehr (hatten sie "in echt" auch nie wirklich) - in der z-Richtung ist dies 1000% egal, in x und y zu 90 %, bzw. wird das einfach den Lärmpegel senken. Wer die Enden unbedingt lagern will, wird mit einem 3D-Drucker auch eine Lösung für diesen Fall finden....
- man braucht eine größeres bed, bzw. heated bed, sofern man den Druckraum schon ab der 1.Lage benötigt. Prints die erst nach oben größer werden, gehen auch mit der alten Platte. +ca. 20 mm bedeuten auf jeder Seite +10 mm, die müssen nicht zwingend beheizt sein, d.h. wenn man da was anstückelt und schlimmsten Falles mit raft druckt, wird das schon gehen.
- mit Pango wird das nix, man braucht einen sclicer, der den Druckraum nutzen kan
- mission critical könnte die firmware sein, falls die firmware nix über den derzeit bekannten Druckraum zulässt, müsste man derzeit das board tauschen.

Im Prinzip braucht man für diese mod nur z.B. einen 3D-Drucker und ein paar Schrauben und Muttern - Kosten vs. Nutzen ist so hoch wie es nur sein kann.
Aber für einen print lohnt sich der Aufwand nicht.

Bis jetzt hat der liebe trinus leider zu viel meiner Zeit mit 08/15 bugs verschwendet, als dass ich Zeit für diese mod gefunden hätte, aber es wird kommen.... wobei ich damit anfangen würde, die firmware zu checken.

Wer mehr als das will, könnte im nächsten Schritt die carriages modifizieren, aber das ist dann mehr Aufwand und bringt vielleicht nochmals +10 oder max 20 mm...

  •   Information
  • Who is online

    Users browsing this forum: No registered users and 1 guest