Kodama Forum

Filament steckt fest

Offener Bereich zum Austausch unter deutschsprachigen Kodama Creatives.
mad3040
Posts: 2

Tue Mar 14, 2017 12:06 pm  

Hallo,

kann mir vielleicht jemand helfen?
Ich bekomme das stück Filament nicht heraus!? Der Kopf ist auf 200 C aufgeheitzt und trotzdem lässt es sich nicht herausschieben!? (siehe Foto)

IMG_0652.JPG


Bitte bitte um Hilfe!

Vielen Dank!
LG
Markus

User avatar
thomas
Posts: 191
Location: close to Zürich / Switzerland

Wed Mar 15, 2017 11:53 pm  

Hallo Markus, was für Filament hat sich denn da festgesetzt? PLA? ABS? Eventuell mal mit der Temperatur höher gehen! Hast Du einen Pin aus Stahl mit max. 2mm Durchmesser den Du zum drücken nehmen kannst? Ansonsten mit Draht vorsichtig in die Tube gehen und das Filament Stückweise ziehen. Wenn ihr im Profil immer schreiben würdet, wo ihr herkommt, wüsste man, ob es in der Nähe ist um life zu helfen....
backer # 2040

wwumedien
Posts: 7

Thu Mar 16, 2017 6:53 am  

Wir haben bei dem selben Problem die Nozzle erst erhitzt, dann von oben vorsichtig ein Stück Draht oder eine Büroklammer hineingeschoben (nur bis es im Filament steckt, nicht ganz nach unten), es auf ca. 90 Grad abkühlen lasssen und dann Büroklammer mit Filament herausgezogen.

User avatar
edefault
Posts: 52

Tue Aug 22, 2017 8:15 am  

Gerade gestern hatte ich genau dasselbe Problem ... und der Rest vom Filament war im ersten Zieh-Versuch von hinten so kurz abgerissen, dass er auch mit der Spitzzange nicht mehr greifbar war.

Also den Druckkopf zerlegt, das Heizelement ausgebaut (viele kleine Madenschrauben klemmen die Einbauten), in den Schraubstock gesteckt und bei abgebauter Düse mit genau dem Inbusschlüssel, der auch in die Madenschrauben passt, von vorne auf den fest steckenden Filamentrest gedrückt. Dann gleichzetig mit der Heißluftpistole langsam erwärmt - irgendwann kommt der Moment, wo sich der teigige Filamentpropf löst.

Aber: Wenn das Filament anfängt, im Heizelement stecken zu bleiben, ist es an der Zeit, das kurze Teflonröhrchen auszuwechseln, das wohl ein zu frühes Schmelzen des Filaments verhindern soll.
Irgendwie verliert das Zeug aber seine Eigenschaften, verklebt oder verschleisst - das habe ich bei einem anderen FDM Drucker auch schon erlebt.

Jedenfalls war es bei mir mit dem Freibekommen des Druckkopfes am Trinus augenscheinlich nicht getan; anschließend bleibt das Filament immer kurz nach Druckbeginn wieder stecken (bisher 4 Versuche).

  •   Information
  • Who is online

    Users browsing this forum: No registered users and 1 guest